Du

Du

Wenn ich meine Augen öffne sehe ich dich,
und wenn ich sie schließe denke ich vermisst du mich?

Wir gehen jeder für uns selbst unsere Wege,
bis vor kurzem warst du wofür ich lebe.

Doch wir konnten uns nicht wie wir sind akzeptieren,
jeder begann sich selbst so langsam zu verlieren.

Ich kam nicht mit deinen Freiheiten die du wolltest klar,
denn du nahmst mir die Person die ich einmal war.

Ich wehrte mich nicht dagegen,
denn ich wollte nicht mehr alleine leben.

Wir hatten zu unterschiedliche Werte und bis sich das klärte war es zu spät,
wir waren gefangen voneinander und keiner wollte sich mehr lösen,
zu nah waren unsere Herzen gekommen und zu tief warst du in meine Seele vorgedrungen,
doch jetzt ist es alles vorbei und ich steh wieder allein auf meinem Weg,
ich warte auf jemanden der mir wieder auf die Beine hilft und dem ich meine Liebe geben kann, dem ich vertrauen kann und der mir wieder zeigt, dass es ein Leben ohne dich gibt…

Doch du fehlst mir in meinem Herzen,
und ich warte in meinem Bett doch nur auf dich…
Du bist die Sehnsucht in mir, doch ich weiß, dass die Sehnsucht vergebens ist.
Niemals mehr werde ich dich küssen und dich neben mir spüren,
ich weiß genau, dass das nicht gut gehen kann.
Wir verletzen uns nur noch mehr, dein Anblick schneidet mein Herz entzwei.

Ohne dich wird es mir besser gehen
und ich werde wieder in meinem Leben stehen!
Ohne dich kann ich wieder um die Häuser ziehen,
doch ist diese Zeit des Vergessens nur geliehen,
denn ich denke dabei an dich… und stell mir die Frage wo bist du?

Die Antwort auf diese Frage ist wie ein Schlag ins Gesicht,
du hast dich entschieden für dein neues Leben,
ich bin nur ein Hindernis dabei gewesen.
Eins weiß ich jedoch nachdem du mich verlassen hast,
das zwischen uns beiden hat einfach nicht gepasst.

Trotzdem schreit mein Herz wo bist du?
Warum kommst du nicht und erlöst mich von meinen Leiden?
Jede Faser sehnt sich zurück zu dir!
Jeder Schlag meines Herzens will nur dich,
jeder Atemzug sagt deinen Namen!
Und doch weiß ich genau, dass es vorbei ist und ich werde versuchen nachts nicht mehr in mein Kissen zu weinen.

28.1.08 17:48

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung