Traurig und nachdenklich

Sonnenstrahlen wecken mich
doch bin ich ohne dich

Ich weiß nicht wo du bist
so liege ich allein im Sonnenlicht

in meinen Träumen stehst du vor mir
aber wenn sie verschwinden bist du nicht hier

Alleine muss ich die Tage durchstehn
und ich werde es niemals verstehn

Du hast mich einfach verlassen
und ich kann es nicht fassen

dass ich mal alles für dich gegeben hätte
zum Schluss war ich für dich nur eine Klette

Ehrlich gesagt hast du es mir nicht
dass ist woran mein Herz zerbricht

So zweifel ich an allem was ich für dich empfand
und frage mich waren deine Gefühle nur eine Wand

hinter die du mich hast gezogen
und zum Schluss dann belogen

weil du wusstest ich würde alles drum geben
um weiter an deiner Seite zu leben

Ich habe dich bedingungslos geliebt
doch du hast es mit mir versiebt

Trotzallem kann ich dich nicht hassen
und die Gedanken über uns nicht lassen

Doch verhälst du dich weiter wie bisher
gibt es meine Gutmütigkeit für dich nicht mehr

Dann werde ich nichts mehr tolerieren
und du wirst mich auf deiner Seite verlieren

Kein Trost mehr für dich in der Nacht
du hast mich oft genug um den Schlaf gebracht

Ich war immer für dich da
das ist dir wohl nicht klar

Wie es mir ging war dir egal
meine Hilfe war für dich banal

Mein Herz hat geblutet und ist zerfetzt
Du hast mich so sehr verletzt

25.2.08 20:41

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung